Methionin

Methionin verbessert Schmerzen bei Patienten mit chronischer Pankreatitis laut einer Metaanalyse.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25648074/

Verschiedene essentielle Aminosäuren sind nach einem Review über Säugetieren bei der Milchbildung begrenzend, allen voran Methionin, Lysin und auch Histidin, Phenylalanin und Arginin.

https://www.journalofdairyscience.org/article/S0022-0302(82)82191-7/pdf

Ein Mangel an Valin, Methionin, Threonin, Isoleucin, Leucin und Phenylalanin verursachen einen Verlust an Hunger, Fatigue und Reizbarkeit.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/13130563/

Methionin, Lysin und Histidin erhöhen die Milchmenge und den Milchfettgehalt bei Milchkühen.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27060815/

Methionin und Lysin erhöhen die Milchmenge und den Milchfettgehalt im Experiment bei Milchrindern.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20655436/

Methionin verbessert signifikant Krankheitsaktivität, Schmerzen, Müdigkeit, Morgensteifigkeit und Stimmung bei Fibromyalgie in einer Doppelblindstudie.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/1925418/

Methionin verbessert nichtsignifikant Ruheschmerzen, Bewegungsschmerzen und allgemeines Wohlbefinden bei Fibromyalgie.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/9225876/

Methionin verhindert im Tierexperiment (Hunde) die Bildung von Gallensteinen, dafür jedoch *nicht* Taurin.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8769978/

index