Selen

Bei Nasenpolypen finden sich in der Histologie verminderte Zink- und Selen-Spiegel.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23292037

Selen hat eine gute Bioverfügbarkeit zwischen 58% und über 90%.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20200264

Durch Coenzym Q10 und Selen kommt es zu einer reduzierten kardiovaskulären Mortalität noch 12 Jahre nach einer 4jährigen Supplementationsphase in einer größeren randomisiert-kontrollierten Studie.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22626835

Bei einer Zervixdysplasie bestehen verminderte Spiegel von Zink und Selen.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15087263/

Vitamin E und Selen verbessern die Lungenfunktion bei Rauchern in einer randomisiert-kontrollierten Studie nicht.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25889509

Vitamin E und Selen verbessern eine Demenz in einer randomisiert-kontrollierten Studie nicht.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28319243

Selen zusammen mit Magnesium wirkt bei weiblicher Unfruchtbarkeit in einer laborchemischen Supplementationsstudie mit hartem Outcome, bei der 100% der Frauen erfolgreich schwanger wurden und austrugen.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8054261

Selen ist ein Kofaktor der Thioredoxin-Reduktase, dadurch wird die Regeneration von Coenzym Q10 ermöglicht.

https://doi.org/10.2478/inmed-2019-0083

Coenzym Q10 ermöglicht als Kofaktor den Einbau von Selen für die Selenocystein-Synthese durch den Körper.

https://doi.org/10.2478/inmed-2019-0083

Ein verminderter Selen-Spiegel im Vollblut ist mit Multipler Sklerose assoziiert.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/961380

index