Methylmalonsäure

(106) Es existiert kein Goldstandard für die Untersuchung von Blut bei Folsäure- oder Vitamin B12-Mangel. Homocystein und Methylmalonsäure sollten als Indikatoren mit in Betracht gezogen werden.

http://clinchem.aaccjnls.org/content/46/8/1277

(365) In einer metabolomischen Urinanalyse bei Patientinnen mit postpartaler Depression wird vermehrt Homocystein / Methylmalonsäure (als Ausdruck eines Mangels an Vitamin B12 und Vitamin B6), Alanin und Glutarsäure (als Ausdruck eines gestörten Lysinstoffwechsels ausgeschieden; die Ausscheidung von Tyrosin ist vermindert.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31178941/

index