Vitamin C

Beim Burning Mouth Syndrome kann Vitamin C bei Schmerzen als Koanalgetikum helfen.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28410599/

Vitamin C intravenös in kurweiser Anwendung verbessert in zahlreichen randomisiert-kontrollierten Studien und Fall-Kontroll-Studien bei verschiedenen Indikationen subjektive Parameter wie Schmerzen, Dyspnoe oder Fatigue und bietet sich als mögliche Therapie beim Long-COVID-Syndrom an.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33807280/

Bei Angsterkrankungen gibt es einen positiven Effekt von Zink, Vitamin C, Vitamin E und Vitamin B6 in einer open-label-Studie, dabei sinkt auch der Kupfer-Spiegel.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23946656

Die sichere Tagesdosis von Vitamin C beträgt unter 1000mg. Über 400mg ergibt sich kein offensichtlicher Vorteil. Die empfohlene Tagesdosis von 60mg sollte auf 200mg am Tag erhöht werden.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8623000

Bei chronischem Rückenschmerz bestehen erhöhte Werte von MDA, erniedrigtes Vitamin C, die Produktion der Superoxiddismutase ist induziert und Glutathion-Peroxidase ist reduziert.

https://www.ijtra.com/view/oxidative-stress-and-antioxidant-levels-in-chronic-back-pain-.pdf

Bei der Endometriose gibt es Evidenz für hilfreiche Nährstoffe bzw. Antioxidantien: Vitamin C, Vitamin E, Melatonin, Resveratrol, Xanthohumol und Epigallocatechingallat (Review).

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26256952

Bei Fibromyalgie sind in einer kleinen open-label-Studie mit Vitamin C, Vitamin E mit Sport keine klinischen Effekte messbar.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20666654

Vitamin C verhindert in einer randomisiert-kontrollierten Studie zusammen mit Vitamin E eine vorzeitigen Blasensprung *nicht*, außer vor der 32. Schwangerschaftswoche. In dieser Studie wurden beide Substanzen deutlich überdosiert und lediglich alpha-Tocopherol gegeben.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20733448/

Es gibt keine bekannten Nebeneffekte von Hochdosis- Vitamin C-Therapie bei Kindern laut einer Metaanalyse.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33729732/

Vitamin C verhindert den vorzeitigen Blasensprung in einer randomisiert-kontrollierten Studie.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15817864/

Vitamin C bei chronischen diabetischen Ulcera hat in einer sehr kleinen randomisiert-kontrollierten Studie einen massiven Effekt auf die Wundheilung.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32981536/

Bei der Endometriose verbessern sich in einer kleinen randomisiert-kontrollierten Studie Schmerzen mit Vitamin E und Vitamin C.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22728166/

index