Homocystein

Betain ist ein wichtiger Senker von Homocystein bei bekannter MTHFR 677 TT Mutation.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17284634/

Vitamin B2 führt zu keiner Verringerung des Homocysteins auch bei suboptimalem Vitamin-B2-Status in einer randomisiert-kontrollierten Studie.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12209373/

Erhöhtes Homocystein führt zu einer erhöhten Produktion von asymmetrischem Dimethylarginin, welches in der Folge zu einer erhöhten Produktion von Superoxiden und einer verminderten Produktion von NO führt.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16444866/

Homocystein über 8,65µmol/L ist mit einem achtfachen Risikoanstieg gegenüber einem Homocystein unter 6,19µmol/L hinsichtlich einer Präeklampsie assoziiert.

https://gorm.com.tr/index.php/GORM/article/view/594

Bei der Zervixdysplasie ist das Serum- Homocystein eng assoziiert mit und prädiktiv für Zervixkarzinome.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11456227/

Bei einem Methylgruppenmangel beim PCOS kommt es zu einer Induktion der Homocystein-abbauenden Enzyme.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29804940

Es existiert kein Goldstandard für die Untersuchung von Blut bei Folsäure- oder Vitamin B12-Mangel. Homocystein und Methylmalonsäure sollten als Indikatoren mit in Betracht gezogen werden.

http://clinchem.aaccjnls.org/content/46/8/1277

index