PCOS

(16) In einer randomisiert-kontrollierten Studie bei PCOS (Multivitamin vs. nur Folsäure) kam es zu einer höheren Schwangerschaftsrate und weniger Versuchen bis zur Schwangerschaft bei Einnahme des Multivitamins.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22138521

(43) In einer randomisiert-kontrollierten Studie kam es bei der Anwendung von Carnitin und Clomifen gegenüber nur Clomifen bei PCOS zu einer höheren Schwangerschaftsrate, mehr Follikeln über 17mm und einem dickeren Endometrium.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25015747

(69) Bei einem Methylgruppenmangel beim PCOS kommt es zu einer Induktion der Homocystein-abbauenden Enzyme.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29804940

(123) Beim PCOS verbessert laut Metaanalyse eine Chrom-Substitution Antropometrie und IR-Marker.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28595797

(159) In einer randomisiert-kontrollierten Studie eines Multivitamins gegenüber usual care bei PCOS ergeben sich keine Unterschiede bei der Schwangerschaftsrate.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24989721

(188) Eine Ketogene Ernährung bei PCOS 12 Wochen reduziert Anthropometrie, Leberwerte, Fettleber, Blutzucker, Estradiol, Progesteron und Zyklusunregelmäßigkeiten.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33462940/

(354) N-Acetylcystein (1800mg/Tag) senkt beim PCOS das Malondialdehyd und das Insulin und verbessert die Oozytenqualität.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25482371/

(213) In einer randomisiert-kontrollierten Studie bei Frauen mit PCOS kommt es zu einer Zunahme der endometrialen Dicke von 5mm auf 7mm durch Glutathion (aus ACC bzw. Cystein ) unter Stimulation mit Clomifen.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26291797

index