Insulinresistenz

(34) Durch Coenzym Q10 bessern sich die Insulinresistenz gemessen an Nüchternglukose, HOMA-IR, Gesamtcholesterin, LDLC, Ferritin, HDLC bei Frauen mit Typ-2-Diabetes in einer randomisiert-kontrollierten Studie.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29365333

(40) Aminosäuren führen in einer open-label, randomisierten Crossover-Studie zu einer Abnahme der Insulinresistenz gemessen an Insulin und HOMA-IR, TNF-alpha, es kommt zu einer Zunahme von IGF-1 und Umkehr der Sarkopenie bei sarkopenen alten Männern über mehrere Monate.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18514630/

(50) Bei Kindern von Müttern mit schwerer Hyperemesis gravidarum besteht eine schlechtere Insulinsensitivität.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23750032/

(71) Der Nachweis einer Insulinresistenz bzw. einer Hyperinsulinämie kann sehr gut durch eine Bestimmung des Serum-Insulins zwei Stunden nach Belastung mit 100g Glukose getestet werden.

http://dx.doi.org/10.4102/jir.v4i1.49

(84) Arginin senkt die Insulinresistenz gemessen am HOMA-IR und an der Nüchternglukose bei Einnahme über drei Monate mit 9g Arginin/Tag in einer randomisiert-kontrollierten Studie bei Patienten mit viszeraler Adipositas.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22913215/

(121) Histidin verbessert in einer randomisiert-kontrollierten Studie die Insulinresistenz gemessen an der Nüchternglucose, 2h-Glucose, HOMA-IR, NEFA, Adiponektin, BMI, Taillenumfang und Fettmasse beim metabolischen Syndrom bei Frauen in einer Dosierung von 4g/Tag.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23361591/

(123) Beim PCOS verbessert laut Metaanalyse eine Chrom-Substitution Antropometrie und IR-Marker.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28595797

index